Nachrichtenübersicht

Aktuell

Hier finden Sie die chronologische Übersicht unserer aktuellen Mitteilungen.

„Mein erster Schulranzen 2020“ - Wir sagen Danke!

„Mein erster Schulranzen 2020“

So bunt wie Offenbach sind die Ranzen für Kinder aus bedürftigen Familien. Die Ranzen-Aktion der Arbeiterwohlfahrt Offenbach Stadt (AWO) hat auch in diesem Jahr wieder die Augen von rund 50 Kindern zum Leuchten gebracht.

Gerhard Grandke, Geschäftsführender Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen, übergab am 5. Juni 2020 symbolisch je einen Mädchen- und einen Jungenranzen an die Projektleiterin Michaela Hannappel von der AWO Offenbach und Geschäftsführer Thomas Ruff. Ulrich Kaßburg, Vorstandsmitglied der Sparkasse Offenbach konnte sich ebenfalls von der Sinnhaftigkeit dieses Projektes überzeugen.

Der Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen hat das Projekt „Mein erster Schulranzen“ mit 4.000 Euro unterstützt. „Die Spendengelder, die aus dem Zweckertrag des PS-LOS-SPARENS der hessischen Sparkassen stammen, sollen Projekten der Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit zu Gute kommen.“ betonte Gerhard Grandke.„Mein erster Schulranzen“ ist eine ehrenamtliche Initiative, die 2008 von der AWO Frankfurt ins Leben gerufen wurde. Seit nunmehr drei Jahren wird dieses Projekt auch von der AWO Offenbach durchgeführt.

Thomas Ruff berichtete, dass die Ranzen bereits im Laufe dieser Woche von den Einrichtungen abgeholt wurden. Die Resonanz war durchgehend positiv, die Motive, die Qualität und vor allem die umfangreiche Ausstattung sind bei Leitungen, Eltern und Kindern sehr gut angekommen. Allen Mitstreitern sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt! Jedes Kinderlachen ist Lohn genug!
Die Spendengelder stammen aus dem Zweckertrag des PS-LOS-SPARENS der hessischen Sparkassen. Das PS-LOS-SPAREN ist eine Sparform der besonderen Art. Ein PS-Los kostet 6 Euro. Von diesen 6 Euro werden 4,80 Euro angespart, mit 1,20 Euro nimmt der PS-LOS-Sparer an monatlichen Auslosungen teil. 25 % dieses Spieleinsatzes, 0,30 Euro pro Los, sind zweckgebunden. Sie werden ausschließlich für gemeinnützige und wohlfahrtspflegerische Maßnahmen verwendet. Das ist der sogenannte Zweckertrag, aus dem auch die oben genannten Spendengelder stammen. Aus diesem Spendentopf kamen im Jahr 2019 hessenweit insgesamt über 7,3 Mio. Euro zusammen, die an soziale Einrichtungen in Hessen vergeben wurden.

Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Liebe Werkstattmitarbeiter,
liebe Eltern, Angehörige, gesetzliche Betreuer und Betreuer der Wohnheime,

anbei finden Sie die aktuellste Fassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus. (Veröffentlicht vom Hessisches Ministerium
für Soziales und Integration).


Mit dieser Verordnung wird die Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus geändert und bis zum 5. Juli befristet.

Hier finden Sie den entsprechenden Auszug:

 

Lockerung des Betretungsverbots

Lockerung des Betretungsverbots

Liebe Werkstattmitarbeiter,

liebe Eltern, Angehörige, gesetzliche Betreuer und Betreuer der Wohnheime,

am 26.05.2020 hat das hessische Kabinett die Zwölfte Anpassungs-Verordnung zu den Corona-Verordnungen der Landesregierung beschlossen. Diese beinhaltet u. a. auch eine weitere Lockerung der Betretungsverbote der Werkstätten für behinderte Menschen (nicht Tagesförder-stätten!) ab dem 02.06.2020.

Die Betretungsverbote gelten unverändert und uneingeschränkt weiter für Werkstattmitarbeiter, die entweder

  • in „besonderen Wohnformen“ (Wohnheimen) leben
  • einer Risikogruppe für einen schweren Verlauf im Fall einer möglichen COVID-19 Erkrankung angehören
  • nicht in der Lage sind, die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln (z.B. Tragen von Mund-Nase-Bedeckung) unter Zuhilfenahme der üblichen Unterstützungsleistungen einzuhalten
  • Symptome der Krankheit COVID-19 aufweisen, in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind

Die Anpassung der Verordnung betrifft jedoch nicht, wie oben bereits erwähnt, die Tagesförderstätten, so dass wir die TagesförderstättenbesucherInnen weiterhin nicht betreuen dürfen, von Notbetreuungen abgesehen.

Die Lockerungen sind daran geknüpft, dass die Einrichtungen individuelle Schutz- und Hygienekonzepte nach Maßgabe der aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes erstellen und umsetzen. So soll sichergestellt werden, dass die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln bei der Arbeit bzw. der Betreuung, aber auch bei der Anfahrt mittels Fahrdiensten eingehalten werden, um allen einen bestmöglichen Schutz bieten zu können. Dieses Schutzkonzept liegt bei uns in aktueller, verabschiedeter Fassung vor, entsprechende Schutzmaßnahmen sind auch mit dem Fahrdienst festgelegt.

Anbei der aktuelle Informationsbrief:

Feuer in der Wäscherei der Werkstätten Hainbachtal

In der Nacht vom 20. auf den 21.5. hat es am frühen Morgen (4.38 Uhr) in der Wäscherei der Werkstätten Hainbachtal gebrannt.Das Wichtigste zuerst: Es sind keinerlei Personen zu Schaden gekommen. Dank der Alarmierung durch die Brandmeldeanlage und des schnellen Eingreifens der Feuerwehr Offenbach konnte ein Ausbreiten des Brandes auf weitere Teile der Werkstatt verhindert werden. Trotzdem ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. Brandursache ist wahrscheinlich eine Selbstentzündung von Wäsche. Neben Kundenwäsche und eigener Wäsche sind auch Teile der Elektrik verbrannt bzw. beschädigt worden. Mindesten zwei Maschinen sind nicht mehr nutzbar und es sind umfangreiche Sonderreinigungen nötig. Zu all den Schwierigkeiten die Corona schon für die Werkstatt für Menschen mit Behinderungen mitbringt, muss jetzt auch  noch diese Situation gestemmt werden. Wer die gemeinnützige GmbH unterstützen möchte, kann dies über die Homepage https://www.werkstaetten-hainbachtal.de/spenden.html.  Selbstverständlich können Sie auch per Banküberweisung spenden: Bank für Sozialwirtschaft,   IBAN DE98 5502 0500 0006 6014 00,   BFSWDE33MNZ . Es werden weiterhin auch Community-Masken benötigt.

Cookienutzung

Diese Website verwendet technisch relevante Cookies sowie Cookies von Drittanbietern, um Ihre Einstellungen zu speichern, unseren Datenverkehr zu analysieren und Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wenn Sie Cookies aktivieren oder deaktivieren möchten, aktivieren oder deaktivieren sie die jeweilige Checkbox unter Details. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie unter Datenschutz. Datenschutzerklärung
Ablehnen
Details