Nachrichtenübersicht

Aktuell

Hier finden Sie die chronologische Übersicht unserer aktuellen Mitteilungen.

Ehrenamts Jahresempfang im Waldcafé Hainbachtal

Zum traditionellen Ehrenamts Jahresempfang lud der AWO Kreisverband Offenbach a.M. - Stadt e.V. seine Ehrenamtlichen in das Waldcafé ein. Der erste Vorsitzende Kurt Herrmann und stellvertretender Vorsitzende Kurt Henninger begrüßten die Gäste und bedankten sich für deren großartige Leistungen. Geschäftsführer Thomas Ruff und Manuel Dieter der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Offenbach überreichten kleine Präsente an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die sich das ganze Jahr z.B. in der Seniorenfreizeit- und Betreuung, der Migrationsberatung, dem Salon-Orchester und im Vorstand der Arbeiterwohlfahrt des Kreisverbands Offenbach engagieren. „Das Ehrenamt ist nicht nur wichtig für Menschen die Hilfe brauchen, es gibt auch etwas zurück“ betonte Manuel Dieter „Ehrenamt hält jung und gibt dem eigenen Leben einen Sinn“.

Politischer Aschermittwoch am 26.02.2020

Thema des Politischen Aschermittwoch der AWO Kreisverband Offenbach a.M. - Stadt e.V. ist der AWO-Skandal und seine Auswirkungen auf die Wohlfahrtspflege. Am Mittwoch, den 26. Februar 2020 um 11.00 Uhr wird im Else-Herrmann-Saal, Goerdelerstr. 1, 63071 Offenbach, Moderator Bruno Persichilli über die Problematik wie das Wegfallen von Spenden, Wegfallen von Sponsoren, erschwerte Suche von Fachkräften, keine Bereitschaft mehr zu ehrenamtlichen Engagement, etc. mit seinen Gästen diskutieren. Zu Gast sind: Uta Zapf, ehm. stellv. Vorsitzende AWO Kreisverband Offenbach-Land e.V. , Kurt Herrmann, Vorsitzender AWO Kreisverband Offenbach a.M. - Stadt e.V., Stephanie Becker-Bösch, stellv. Vors. des Bezirksverbandes und Mitglied der Task Force sowie Geschäftsführer Thomas Ruff der AWO Offenbach a.M. - Stadt e.V. , u.v.a.

Ich-Stärkung in der Wildbachschule

In der inklusiven Wildbachschule im Hainbachtal fand ein zweitägiges Sozialtraining für Selbstbehauptung statt. Unter der Anleitung des Trainers und Polizeihauptkommissars Peter Wengler, ausgebildet vom Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining (IGSK), lernten die Kinder spielerisch in einem theoretischen und praktischen Programm "nein" zu sagen und dass es Situationen gibt in denen man sich wehren oder widersprechen muss. 

Aufgrund der Erweiterung um zwei Klassen werden noch Lehrer und pädagogisches. Fachpersonal für die Wildbachschule gesucht. Es gibt auch noch freie Plätze für Schüler, wer also Interesse hat kann sich gern bei der Schulleitung melden. Kontakt: silke.klaussner@werkstaetten-hainbachtal.de.

Hier gehts zur Wildbachschule

Gemüse mit allen Sinnen genießen

Einen Lernzirkel zum Thema Gemüse für Grundschulkinder gab es für die Schülerinnen und Schüler der inklusiven Wildbachschule im Hainbachtal mit dem Ziel die Teilnehmer für die Bedeutung von Gemüse zu sensibilisieren, die Lehrkräfte bei ernährungsbildenden Aktionen zu unterstützen und den Gemüseverzehr in der Mensa zu fördern. Dagmar Heckmann vom Marketing / Fachberatung Ernährung und Diätetik der Firma Hofmann Menü-Manufaktur GmbH besprach spielerisch mit den Kindern die Ernährungspyramide und führte sie anschließend durch einen Lernzirkel mit diversen Stationen.
Kakin Lim, Gebietsverkaufsleiter der Hofmann Menü-Manufaktur GmbH überreichte zudem für die Schüler Wildbachschule einen Spendenscheck über 500 Euro. Geschäftsführer der Werkstätten Hainbachtal Thomas Ruff nahm diesen im Namen der Erstklässler dankbar entgegen.

Cookienutzung

Diese Website verwendet technisch relevante Cookies sowie Cookies von Drittanbietern, um Ihre Einstellungen zu speichern, unseren Datenverkehr zu analysieren und Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wenn Sie Cookies aktivieren oder deaktivieren möchten, aktivieren oder deaktivieren sie die jeweilige Checkbox unter Details. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie unter Datenschutz. Datenschutzerklärung
Ablehnen
Details